2013. Die ganze Wachau ist von der Boytritis unterjocht. Die ganze Wachau? Nein. Zwei Unbeugsame im Spitzer Graben führen eine wachsende Gruppe von „Aufständischen“ an. Sehen Sie selbst was passiert, wenn hoch-saubere, fast keimfreie Weine 😉 ins Glas kommen. Wir waren überrascht. Höchst positiv, sovile muss gesagt sein.

Getagged mit
 

6 Responses to Flaschendreh Vol. 32 // Wachauer Saubermacher

  1. EC sagt:

    Habe gestern meinen ersten Muthenthaler genossen. Ganz großes Kino!
    Vielen Dank für die Empfehlung!

  2. EC sagt:

    Ich weiß ja nicht, ob ihr die Kommentare zu den älteren Blogs auch noch lest, aber egal:

    Ich hatte mittlerweile auch den 2011er Riesling Bruck von Veyder-Malberg im Glas. Ein Wahnsinns-Wein, von dem ich sicher auch die folgenden Jahrgänge gespannt beobachten werde!

    • fwonisch sagt:

      hallo,
      wir versuchen schon auf die kommentare zu antworten – je nach arbeitsbelastung geht das früher oder später. es freut uns jedenfalls sehr, wenn man unsere begeisterung für den malberg-riesling nachvollziehen kann. das ist zwar echt riesling für profis, aber vermutlich genau deshalb echt ne bombe!

      • EC sagt:

        Profi würde ich mich jetzt zwar nicht nennen, eher aufgeschlossen, bereit mich auf eine Erfahrung einzulassen und nicht zu sehr mit dem zu vergleichen, was man schon seit Jahren kennt. Dann macht’s Spaß und so soll’s sein…

  3. […] Titel zu diesem Beitrag habe ich ganz frech hier geklaut. Den beiden österreichischen Vinophilen habe ich es zu verdanken, daß ich die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.